NEWS

Graffiti leicht

Leichte Graffiti Motive – für jedes Fähigkeitenlevel

Viele Menschen sind beeindruckt von Graffitis, die sich mit kreativen Motiven und beeindruckenden Schriftzügen präsentieren. Hinter der Street-Art stecken in der Regel Graffiti Künstler, die über viele Jahre hinweg zahlreiche Techniken erlernt oder gar ein künstlerisches Studium absolviert haben. Dennoch können auch Fans der Kunstwerke in ein paar Schritten und mit etwas Übung Graffitis leicht selbst erstellen.

Vor allem Graffiti Buchstaben, die einen Hauptbereich in der Graffiti-Kunst einnehmen als moderne Art der Kalligrafie, sind von Anfängern erlernbar. Beim Zeichnen der Buchstaben werden diese in der Regel ganz nach den eigenen Vorstellungen angepasst. Dabei gilt es neben der Groß- und Kleinschreibung, die Schriftart und das Format zu berücksichtigen. Nachfolgend erklären wir Ihnen, wie Sie selbst ein Graffiti leicht zeichnen können.

Von der Kalligrafie zum leichten Zeichnen eines Graffiti Buchstaben

Das sogenannte Style-Writing hat seinen gedanklichen Ursprung in der Kalligrafie, die als die Kunst des Schönschreibens bekannt ist. Auch wenn sich die Graffiti-Technik nicht aus dieser Kunstform heraus entwickelt hat, gelten die gleichen Prinzipien für das leichte Zeichnen der Graffiti Buchstaben.

Bei der Kalligrafie kommt als Werkzeug eine breite Feder zum Einsatz, die es erlaubt sowohl breite Striche als auch feine Linien zu zeichnen. Dabei kommt es meist auf die Richtung sowie den Halt der Feder an. Daran orientiert werden die Balken oder Blöcke in einer bestimmten Dicke gezeichnet und die Kanten parallel zueinander ausgerichtet.

Auch Graffiti Buchstaben bestehen aus solchen Blöcken und unterliegen den gleichen Gesetzmäßigkeiten wie der Kalligrafie. Nutzt man die Methode, ist das Zeichnen eines Graffiti Buchstaben deutlich leichter und kann genauer geübt werden. Vor allem für Anfänger ist diese Herangehensweise ideal geeignet.

Dabei ist die Vorgehensweise beim Zeichnen des Graffitis einfach: Zunächst wird jeder Buchstabe in Blöcke aufgebaut. Danach geht es darum die Blöcke nach den eigenen Vorstellungen abzuwandeln, jedoch unter der Prämisse, dass der Grundaufbau nicht verändert wird. Es geht also vielmehr um das Ergänzen des Buchstabens, um z. B. Kreise, Kurven und Schwünge. Nachfolgend geben wir Ihnen für das leichte Zeichnen Ihres Graffiti Buchstaben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung an die Hand.

 

Buchstaben als Graffiti zeichnen leicht gemacht – so geht es!

Unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum leichten Graffiti zeichnen:

1. Schritt

Zeichnen Sie mit einem Bleistift das Grundgerüst des Buchstabens und Teilen Sie diesen in Blöcke auf. Jeder Balken muss einzeln gezeichnet werden und alle Linien müssen durchlaufend sein. So bleibt später das Grundgerüst gewährt.

2. Schritt

Im nächsten Schritt können die Balken unter Einbehalt des Grundgerüsts nach eigenem Geschmack verlängert, verkürzt oder mit Dekorationsbalken versehen werden.

3. Schritt

Wie in der Kalligrafie üblich können die Balken geschwungen gezeichnet werden, wobei die Enden entweder spitz zulaufen oder weit auseinanderfallen können. Achten Sie immer auf eine gewisse Ästhetik.

4. Schritt

Sobald Sie mit Ihrem Entwurf zufrieden sind, können Sie alle Hilfslinien wegradieren.

5. Schritt

Im letzten Schritt werden die Konturen mit einem Filzstift, Fineliner, Marker oder Kugelschreiber sichtbar nachgezeichnet. Die Veredlung erfolgt mit dem Fill-In, also dem Befüllen des Inneren. Farbverläufe und verschiedene Farbflächen geben dem Buchstaben seine besondere Optik. Mit regelmäßiger Übung wird das Graffiti zeichnen immer leichter.

Tipp: Das Buch „Graffiti School – der Weg zum eigenen Style“ von Christoph „Jeroo“ Ganter ist ideal für Einsteiger geeignet, die das leichte Graffiti zeichnen lernen wollen.

Weitere NEws

Graffiti Inspiration

Graffiti Jargon

Kontakt